Hinfort!

2

22. November 2022 von evakarel

Spannend: Es reicht mir auf einmal mit den gekrümmten Körpern und den sorgenvollen Gesichtern. Hat eh nur 18 Jahre gedauert, während derer ich’s GELIEBT hab, mich nächtelang reinzusteigern in meine Melancholie inkl pinseln, schmieren, schaben, schütten, kletzeln und kratzen.

In letzter Zeit mag ich Fröhlicheres fabrizieren, aber nicht zusätzlich, sondern stattdessen. Nachdem ich seit Ewigkeiten keine gscheite Ausstellung mehr organisiert hab, stapeln sich aber die Körperbilder im Atelier. Und weil viel Klumpert bekanntlich behäbig macht, hab ich gestern beschlossen: jetzt geht’s den Stapeln an den Kragen, kommendes Wochenende wird weiß grundiert und übermalt.

Es juckt mich richtig in den Fingern, weil es ja auch irgendwie ein Sakrileg ist. Da malst du fast 2 Jahrzehnte und da kommt teilweise auch Interessantes raus und dann husch – hinfort? Ja, exakt. Das hab ich vor, so schau ma aus. Als ich heut Vormittag im Atelier war und der Anna von meinen Plänen erzählt hab, bin ich ganz wurlert innerlich geworden. Wie super! Gute Sachen weggeben, einfach weil ewiges Bewahren unsuper! Fällt mir sicher was Neues ein, wenn ich von der Vorratshaltung zum Gestalten übergeh.

Zum Abschied leise servus winken folglich meine Nackerten aus dem Atelier. Wiedaschaun!

Kommendes Wochenende werd ich mein aktuell höchst erfreuliches Dasein hauptsächlich im Atelier Brutstätte fristen und solltet ihr zu jener Fraktion gehören, die jetzt van Gogh-artig jault: “Hüüüüfe! IMMER schon wollt ich doch dieses eine Büdl haben” – na dann herbei, besucht mich, ratsch ma, entreissts halt besagtes Bild meinen grundierwütigen Fängen.

Zu folgenden Zeiten könnt ihr bei mir aufkreuzen: Atelier Brutstätte, Haslingergasse 23/3, 1170 Wien:

Fr, 25. Nov 17:30 – 21h

Sa, 26. Nov 16h – 21h

Wer weiß, vielleicht stell ich euch sogar einen Tee hin und wir grinsen uns ein bissl verschwörerisch an? Wer weiß. Falls euch die Weihnachtsgeschenke-Lukrierungsambition frühzeitig heimsuchen sollt, könntet ihr auch noch Orakel, Kalender und Bücher säckeweise heimtragen, wenn ihr dann schon mal da seid. In dem Fall würd ich euch eventuell sogar ein Glasl Rotwein hinstelln, vielleicht sogar mit einer Handvoll Soletti – was weiß man schon! Ihr findet mich in Mal-Montur mit Pinsel oder Ukulele in der Hand vor, Fanni-der-Hund wird euch zünftig verbellen, dann aber überaus entzückt von euch sein. Herbei!

2 Kommentare zu “Hinfort!

  1. Sandra Wiesinger sagt:

    Das Bild number 7/7 würd sich wahnsinnig gut an einer meiner Wände machen und es wär ser schaaaaaaade drum!!!! Sandra

  2. cloudette sagt:

    oh krass. Ich mache voll einen auf van gogh und hätte auch gerne ein Glasl Wein – aber Wien ist mir zu weit. Und irgendwie finde ich es auch voll cool, dass du sie übermalst!

Kommentar verfassen

Blog abonnieren

Bitte gib hier deine Email-Adresse an, wenn du bei neuen Artikeln per Email benachrichtigt werden möchtest.

%d Bloggern gefällt das: