Fahren sie nie mit Kindern und Rädern U-Bahn.

2

27. August 2016 von evakarel

keine ausflügeDass es irgendwie immer so hatschert sein muss, dieses Dasein! Was is jetz mit der Harmonie und der Schönheit und dem ganzen heile Welt-Scheiß? Ist der Galgenhumor wirklich unsere einzige Rettung?

Ich für meinen Teil hab grad ein bissl zugenommen, darauf weist mich meine neue Speckrolle am Bauch hin, indem sie den Cusor am Laptop bedient. Doch ich schweife ab. Was ich eigentlich sagen möchte ist: Genossinnen und Genossen, macht keine Ausflüge mit euren Kindern. Fangt gar nicht erst damit an,sondern bleibt in der leicht abgedunkelten Wohnung. Ich bin nämlich gestern mit meinen beiden Kindern, deren beiden Rädern und meinem Roller der U6 entstiegen, ich völlig vertrottelte, lernresistente Portion Blödheit. Es erschien mir tatsächlich als gute Idee, die Brut samt fahrbarer Untersätze in die Ubahn Richtung Donauinsel zu verfrachten, wo ich idyllisch mit ihnen zu radeln und Entlein zu füttern gedachte – köstlich!!

Ankunft U-Bahnstation. Die Lifttür schließt, während ich mich samt Rädern im Lift befinde. Allein, die Brut blieb draußen, der Weg versperrt durch einen ebenso gedankenverloren wie genüsslich in der Nase bohrenden Achtjährigen im Superman-Achselshirt. Das kleine Söhnchen schaut mich mit schief gelegten Kopferl fragend durch die schließende Glastür an, mir fährt die Panik ins Gebein, ich brülle mit blutleerer Visage einen Stegreif-Sermon der Marke „HIIIILFEMEINEKINDERMACHTSSOFORTDIESCHEISSTÜRAUF!!!!“ durch die Gemäuer, die Lifttür öffnet wieder. Bauchatmung. Keinem Lift der Welt mehr trauend beschließe ich, sämtliche Räder künftig die Stiegen rauf und runter zu tragen. Wir kommen schwitzend am Bahnsteig an, ich würd zwar gern plärren, aber ich schäme mich zu sehr.

Auf der Donauinsel angekommen werden wir von einem illustren Grüppchen Drogenjunkies mit Ghettoblastern empfangen, die mit wirrem Blick in Mistkübeln stierln.  Macht ja nix! Man konzentriere sich auf die schönen Aspekte. Da schau, die Bäume, da die Donau. Der Kleine zuckelt im Schneckentempo gedankenverloren hinter mir her und inspiziert jeden Käfer, der Große fetzt vorneweg, Pfitschipfeil nix dagegen, und wird alle 1,5 Minuten beinah von rennradfahrenden SpandexträgerInnen niedergemäht. Ich selber donner mir beim ewigen Stop-and-Go 2x den Scheiß-Roller dermaßen gegen den Knöchel, dass ich mir den Roller gerne auf den Schädel hauen würde. Was ich nicht tue – idyllischer Familienausflug und alles. Die Kinder verfüttern ihre Jause einer Entenmutter samt Küken und brüllen entrüstet das vorbeifahrende Frachtschiff nieder, das sich erdreistet, mit den von ihm fabrizierten Wellen die Küken zu dümpfeln. Sie wollen sofort nach Hause, so was Gemeines haben sie ja noch nie gesehen.

In der U-Bahn von Sitzplatz sowieso keine Spur und leider kann das vor uns stehende Pärchen uns lediglich pikiert mustern, aber keine 5cm zur Seite rutschen, weil sie damit beschäftigt sind, sich möglichst unauffällig zu bebalzen und kokett ihre imposanten Pavianärsche zu präsentieren. Ich kann sie auch nicht freundlich bitten, denn alles, wozu ich in dem Moment in der Lage gewesen wäre, war Tourette in Reinstform.

„Ich muss Lulu, Mama.“

„Bitte zwick zam. “

Falleri und Fallera, morgen gehen wir in den Pezzlpark, zwei Gehminuten von unserer Wohnung entfernt. Und wir werden nie wieder wo anders hingehen :-).

2 Kommentare zu “Fahren sie nie mit Kindern und Rädern U-Bahn.

  1. Brigitte sagt:

    Ja, manchmal stellt man sich was soooo schön vor, und die Realität ist dann ziemlich mau. Super, dass du darüber schreibst und das in deinem Blog Raum hat. Danke!

  2. halloliebewolke sagt:

    🙂 Woher kenne ich das bloß!?!??
    Danke dafür!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: