Kokosöl für Pfanne und Podex

3

1. Juni 2013 von evakarel

Ich habe einen Versuch gestartet. Und zwar habe ich mir gedacht: Da grüßt doch ordentlich die Doppelmoral, wenn ich zwar brav biologisch esse, mir aber trotzdem meist konventionelle Körperpflegeprodukte auf die Haut schmiere. Ist ja nicht so, dass die Haut sämtliche Inhaltsstoffe nicht binnen kürzester Zeit aufnehmen und nach innen jagen würde, nicht?

Allerdings erinnere ich mich da noch deutlich an Fräulein D.’s erste Experimente mit selbstgemachten Öko-Körperpflegeprodukten. Ich sage nur: Ranzige, sich beim Ausbürsten widerspenstig festklammernde Avocadostückchen im Haar? Das beginnt binnen kürzester Zeit aufdringlichst zu riechen, wir haben da unsere Erfahrungen gesammelt. Stehe Ökopflegeprodukten folglich mit einer Prise Skepsis gegenüber.

kokosölDoch nun hat eine Freundin einen Link zur Verwendung von Kokosöl zur Körperpflege geschickt. Und der klingt tatsächlich sehr spannend, weswegen ich bereits in die Experimentierphase eingetreten bin. Vor einigen Tagen stieg ich aus der Wanne, tapste in die Küche, schnappte das Kokosöl aus dem Küchenkastl und schmierte mich von oben bis unten ein. „Sag mir sofort, falls ich ranzig zu riechen beginne!“ instruierte ich den Mann an meiner Seite. Bislang keinerlei Beschwerden! Gestern gingen wir das Ganze dann noch ein Stückchen elaborierter an: Selbstgemachte Bodybutter und Deo! Erscheine nach abgeschlossener Experimentiertätigkeit frisch einbalsamiert im Wohnzimmer. Der Dreijährige grölt: „Weee wääää, weee wäää fuck you!“ und klopft dabei versonnen mit seinen Zehen im Takt.

„SOHN?!“

„Das singt der Queen, Mama.“

Zücke kommentarlos meinen Notizblock, grunze und halte die Situation fest. Ich stehe ja ganz prinzipiell sehr auf sowas. Das Restaurant gegenüber der Wohnung meiner Mutter bietet beispielsweise heute „Spannferkel mit parboild Reis“ feil, welch Köstlichkeit! Oder auch ein All-Time-Favorit: Blattsalat mit gegackter Hühnerbrust, zu haben beim Wiener Chinalieferanten. Sicher auch gut!

Wer von euch hat noch Tipps bzgl. selbstgemachter Körperpflegeprodukte für mich?

3 Kommentare zu “Kokosöl für Pfanne und Podex

  1. ka sagt:

    olivenöl.
    im winter wenn die haut zu trocken ist einmal damit duschen, auf die fingernägel zum Nagel-stärken und gerne auch ein kleiner tupfen zum „hände-eincremen“…
    ich hab im bad immer olivenöl.

    • evakarel sagt:

      danke, aber riecht das dann nicht sehr, ähm, olivig?
      lg
      eva

      • Ka sagt:

        Ne witzigerweise riecht das auf der haut dann irgendwie frisch. Mein Olivenöl jedenfalls (ist aber auch kein wirklich besonderes)
        Hab den Kerl auch immer wieder riechen lassen ob ich nicht jetzt doch wie eingelegte Tomate stinke aber ne. „Das neue Duschgel find ich gut, Weib, sagte er

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bitte gib hier deine Email-Adresse an, wenn du bei neuen Artikeln per Email benachrichtigt werden möchtest.

%d Bloggern gefällt das: